Brela

Startseite | Imressum | Kontakt

Brela

Brela ist ein kleines Dorf in Dalmatien mit 1.771 Einwohnern (2001). Es liegt an der kroatischen Küste, an der Markaska Riviera, etwa 15 km nordwestlich der Stadt Makarska.
Brela ist ein bekannter Touristenort zwischen dem Biokovo-Gebirge und dem Meer. Es ist bekannt geworden durch die Namensgebung „Perle der Riviera von Dalmatien“, abgeleitet von dem Namen für Dubrovnik, „Perle des Mittelmeeres“. 1968 bekam der Ort eine Auszeichnung für seinen Einsatz für den Tourismus (Meister der Adria). Die malerischen weißen Kiesstrände Brelas, die von Kiefern gesäumt werden, sind für den Ort prägend. Wahrzeichen der Stadt ist der Brela-Stein vor dem Strand Punta Rata.
Namensgebend und charakteristisch für die Umgebung von Brela sind die unterseeischen Quellen, welche nahe der Küste unterhalb des Meeresspiegels in das Meer sprudeln. Diese Quellen (kroatisch vrelo) erzeugen Wirbel (kroatisch vrulja) an der Meeresoberfläche. Das Wasser stammt vom Biokovo-Gebirge.
2003 wurde der Strand Punta Rata durch die amerikanische Zeitschrift Forbes zu einem der 10 schönsten weltweit gekürt (Platz 6 und damit schönster europäischer Strand). Brela wurde als wunderschöner Strand empfohlen, umgeben von einem duftenden Kieferwald, dessen Schönheit niemanden gleichgültig lasse. Für Entertainment-Hungrige empfiehlt Forbes den Besuch des nächstgelegenen Strand in Baska Voda, an dem es nicht an Unterhaltung mangelt.
Brela liegt direkt an der Magistrale und ist mit dem öffentlichen Linienbus an die größeren Nachbarstädte Split und Makarska angebunden.

Bochum 23.06.2013